IT-Sicherheit

Gefälschte Abmahnungen von Rechtsanwalt Manuel Holleis im Umlauf

Warnung vor gefälschter Urheberrechts-Abmahnung von Rechtsanwalt Manuel Holleis im Auftrag von Walt Disney / Universal Pictures

Unsere Kanzlei möchte Sie dringend davor warnen, dass gefälschte Abmahnungen im Umlauf sind, die angeblich von Rechtsanwalt Manuel Holleis im Auftrag der The Walt Disney Company (Germany) GmbH bzw. Universal Pictures verschickt werden. Es handelt sich hierbei um einen Betrugsversuch, und die behauptete Urheberrechtsverletzung hat nicht stattgefunden.

Die Gründe, warum diese täuschend echt aussehende Abmahnung als gefälscht erkannt werden kann, sind dabei für einen Laien nicht offensichtlich:

Wie wir bereits gemerkt haben, existiert die angegebene IP-Adresse 88.64.20.137 nicht. In legitimen Abmahnungen sollten alle Details, einschließlich IP-Adressen, korrekt und verifizierbar sein.

Ein Rechtsanwalt Manuel Holleis ist nicht in dem bundesweiten amtlichen Anwaltsverzeichnis als unser Kollege gelistet. Er ist demnach nicht als Anwalt in Deutschland zugelassen.

In Deutschland müssen Abmahnungen bestimmten rechtlichen Anforderungen entsprechen. Diese gefälschte Abmahnung entspricht nicht den rechtlichen Standards.

Was können Sie jetzt tun:

Wenn Sie eine solche E-Mail erhalten haben, können Sie diese getrost ignorieren, als Spam markieren und löschen.

Klicken Sie nicht auf enthaltene Internetadressen, Links oder Anhänge und geben Sie dort keine Daten ein.

Zahlen Sie auf keinen Fall die in der gefälschten Abmahnung geforderte Geldsumme. Dies ist ein Betrugsversuch.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um eine legitime E-Mail/Abmahnung handelt oder nicht, wenden Sie sich gerne an unser Anwaltsteam.

Sollten Sie eine ähnliche E-Mail erhalten haben und sich unsicher sein, ob die Abmahnung echt ist:

Kontaktieren Sie einen Rechtsanwalt für IT-Recht, um die Abmahnung überprüfen zu lassen und ggf. rechtliche Schritte zu unternehmen. Wenn nötig, erreichen Sie uns telefonisch oder per E-Mail: 0231/22904612
office@rechtsanwaelte-sl.de

Bewahren Sie alle Unterlagen im Zusammenhang mit der gefälschten Abmahnung auf, einschließlich der E-Mail oder des Schreibens. Dies kann Ihnen später helfen, den Betrug zu melden.

Bedenken Sie: Es handelt sich meist um ein Massenphänomen, d.h. nur wenn noch keine Warnungen im Internet kursieren, erscheint es sinnvoll eine gefälschte Abmahnung der Polizei und der Verbraucherzentrale zu melden, um die Behörden nicht überzustrapazieren. Natürlich gilt dies nicht, sollten Sie bereits Geld verloren haben oder die Abmahnung echt sein.

Für uns Anwälte ist es besonders ärgerlich, wenn Kriminelle unter - zum Teil sogar existierenden - Anwaltsnamen abzocken und diese in Verruf bringen.